Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen sind mit Absenden Ihrer Bestellung verbindlich.

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 


1.    Alle Lieferungen erfolgen ausschließlich zu unseren Lieferungs- und Zahlungsbedin­gungen. Alle Angebote gelten freibleibend. Änderungen der im Katalog angegebenen Farben, Verpackungseinheiten, Ausführun­gen sowie der Preise sind ausdrücklich vorbehalten. Mit Erscheinen einer neuen Preisliste oder eines neuen Kataloges verlieren alle vorhergehenden Listen ihre Gültigkeit. Druckfehler oder offensichtliche Irrtümer in Preislisten, Angeboten oder Bestätigungen berechtigen den Käufer nicht zu irgendwelchen Ansprüchen.

 

2.    Zahlungsbedingungen:
Skontoabzüge sind nicht zulässig. A LA CARTE erhebt Verzugs­zinsen in Höhe von 5 % p.a. über dem Refinanzierungssatz der Europäischen Zentralbank. Mahnkosten werden im Verzugsfalle mit 2,50 € zuzüglich Porto­auslagen je Mahnschreiben berechnet. Im Einzelfall hat der Kunde nachzuweisen, dass der Firma TINE´S BRIARD SHOP ein geringerer oder gar kein Schaden entstanden ist.. Versandbedingungen: Alle Aufträge werden per Nachnahme oder Vorkasse ausgeliefert. Mindestbestellwerte sind im Katalog angegeben.

 

3.    Offensichtliche Warenmängel und Falschlie­ferungen sind unverzüglich, spätestens 5 Tage nach Eingang der Ware am Bestim­mungsort zu melden. Die Gewährleis­tungspflicht für yersteckte Mängel beträgt 12 Monate gemäß und beginnt mit dem Lieferdatum.

 

4.    Das Transportrisiko geht zu Lasten des Empfängers. Eventuelle Transportschäden bei Lieferung durch den von uns beauf­tragten Frachtführer müssen innerhalb von 24 Stunden bei uns angezeigt werden. Offensichtliche Beschädigungen sind sofort beim Empfang der Ware zu vermerken.

 

5.    Die Firma A LA CARTE unterliegt den gesetz­lichen Haftpflichtbestimmungen. Scha­densersatzansprüche aus positiver Forde­rungsverletzung, aus Verschulden bei Vertragsschluss und aus unerlaubter Handlung sind sowohl gegen uns als auch gegen unsere Erfüllungs- bzw. Ver­richtungsgehilfen ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt oder durch Fahrlässigkeit wesentlicher Hauptleistungspflichten verletzt worden sind.

Dies gilt auch für Schadensersatzansprüche wegen Nichterfüllung, allerdings nur insoweit, als der Ersatz von mittelbaren oder mangels Folgeschäden verlangt wird, es sei denn, die Haftung beruht auf einer Zusicherung, die den Käufer gegen das Risiko von solchen Schäden absichern soll. Jede Haftung ist auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt. In jedem Fall bleiben unberührt unsere Haftungen nach dem Produkt ­Haftungsgesetz und sonstige Ansprüche aus Prozenthaftung.

 

6.    Alle Verkäufe zur späteren Lieferung verstehen sich vorbehaltlich glücklicher Ankunft. Sofern dieser Vorbehalt oder der Tatbestand der höheren Gewalt wirksam wird, sind wir berechtigt, vom Kontrakt zurückzutreten, ohne dass der Käufer Schadensersatz wegen Nichterfüllung geltend machen kann. Ebenfalls basieren alle Verkäufe zur späteren Lieferung auf den am Kauftag gültigen Zoll-, Einfuhr- und Steuerabgaben. Veränderungen bis zum Zeitpunkt der Lieferung werden pro oder contra verrechnet.

 

7.    Mengen, die innerhalb der festgesetzte Lieferzeit nicht abgenommen werde können von uns ohne vorherige Bezugsauforderung vom Vertrag gestrichen werde wobei wir berechtigt sind, etwaige Preisvergünstigungen, die auf die gesamte Abschlussmenge gewährt wurden, für die bereits gelieferte Menge zurückzuverlangen.

 

8.    Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher, auch der künftigen Forderungen aus der gegenseitigen Geschäftsverbindung einschließlich aller Nebenkosten sowie bis zur Einlösung der dafür gegebenen Wechsel oder Schecks unser Eigentum. Die Forderungen, die aus dem Weiterverkauf bzw. der Weiterlieferung der Ware an Dritte, auch wenn die Ware vermischt, bearbeitet oder sonstwie verändert worden ist, entstehen, geIten  im Voraus in Höhe unserer Ansprüche als an uns abgetreten, ohne dass einer sonstigen Urkunde dafür bedarf Wir sind jederzeit berechtigt, von dem Käufer Auskunft über den Namen und die Anschrift des weiteren Käufers zu erhalte und diesem gegenüber die Abtretung offen zu legen. Eine Genehmigung der Verfügung ist mit der hiermit erklärten Annahme der Abtretung nicht verbunden.

Wir sind zur Verwertung der abgetretenen Forderungen berechtigt, nachdem wir unter Fristsetzung fruchtlos zur Gegenleistung aufgefordert haben oder der Käufer nicht in der Lage ist, seine fälligen Zahlungsverpflichtungen zu erfüllen.

 

9.    Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Teile ist Ratzeburg.

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.